Bauer findet fünf gerissene Schafe

ZELL ⋅ Ein Liegenschaftsbesitzer hat am Montag in Zell vier tote und ein verletztes Schaf auf seiner Weide gefunden. Das verletze Tier musste eingeschläfert werden. Zuvor sollen sich zwei dunkle Hunde auf dem Grundstück befunden haben.

20. April 2015, 14:46

Der Vorfall ereignete sich gegen 5.45 Uhr: Der Liegenschaftsbesitzer in Zell hat auf seinem Grundstück zwei herumrennende Hunde gesehen. Die Hunde hatten gemäss seinen Angaben ein dunkles Fell und eine Risthöhe von 50-60 Zentimetern.

Fünfzehn Minuten später hat er insgesamt vier tote Schafe auf seinem Grundstück gefunden. Ein fünftes Schaf musste aufgrund seiner Verletzungen durch einen Tierarzt eingeschläfert werden. Sämtliche Schafe wiesen Bisswunden auf, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche im Gebiet Vogelsang in Zell verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese Personen werden gebeten, sich unter der Nummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

pd/nop


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: