Hauchdünnes Ja zu Verkauf von Bauland in Weggis

ABSTIMMUNG ⋅ Die Gemeinde Weggis kann Bauland verkaufen. Der Deal beläuft sich auf 2,5 Millionen Franken.

28. Februar 2016, 12:55

Das steile Bauland liegt an bester Lage im Weggiser Hinterdorf, Seesicht inklusive. Nur die Gotthardstrasse trennen die 1661 Quadratmeter grosse Parzelle vom See, die seit über 23 Jahren im Besitz der Gemeinde ist – und die jetzt verkauft wird.

Das Weggiser Stimmvolk gab am Sonntag mit 1056 Ja zu 1025 Nein (Ja-Anteil von 50,8 Prozent) grünes Licht für den Verkauf des 2,52 Millionen Franken teuren Grundstücks an die Weggiser Immobilienfirma Catenazzi Immo AG. Die Stimmbeteiligung lag bei 74 Prozent.

In den nächsten drei bis fünf Jahren werden auf dem Hang zwei vierstöckige Mehrfamilienhäuser mit sieben Wohnungen gebaut. Aus dem Verkauf realisiert die Gemeinde einen Buchgewinn von 1,8 Millionen Franken.

rem/jst

So stimmte Weggis

  • Volksinitiative "Für eine bürgernahe Asylpolitik" 638 Ja-Stimmen, 1‘342 Nein-Stimmen
  • Volksinitiative "Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe": 1‘091 Ja-Stimmen, 1‘001 Nein-Stimmen,
  • Volksinitiative "Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer (Durchsetzungsinitiative)“
    952 Ja-Stimmen, 1‘175 Nein-Stimmen
  • Volksinitiative "Keine Spekulationen mit Nahrungsmitteln“: 753 Ja-Stimmen, 1‘317 Nein-Stimmen
  • Änderung des Bundesgesetzes über den Strassentransitverkehr im Alpengebiet (STVG) (Sanierung Gotthard-Strassentunnel): 1‘360 Ja-Stimmen, 764 Nein-Stimmen

Login


 

Leserkommentare

Anzeige: