Kerze löste den Brand in Geiss aus

LUZERN ⋅ Jetzt ist klar, weshalb es in einem Mehrfamilienhaus in Geiss brannte. 14 Hausbewohner mussten am 27. November evakuiert werden.

Aktualisiert: 
06.12.2016, 10:00
28. November 2016, 10:07

Die Brandermittler der Luzerner Polizei konnten die Ursache des Brandes in Geiss an der Poststrasse vom 27. November klären. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, wurde das Feuer durch eine Kerze entfacht, welche unaufbesichtigt auf einem Sitzplatz im Freien abbrannte.

Beim Brand am 27. November brannte erst die Fassade und später das gesamte Mehrfamilienhaus. 14 Bewohner mussten von der Feuerwehr evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Menznau und Wolhusen und der Rettungsdienst 144.

pd/rem

In Geiss ist ein Wohnhaus ausgebrannt. Betroffen vom Brand war auch Lisbeth Setz. (Tele 1, 29.11.2016)

In Geiss ist ein Wohnhaus ausgebrannt. Betroffen vom Brand war auch Lisbeth Setz. (Tele 1, 29.11.2016)




Login


 

Anzeige: