CKW hat das Unterwerk Mettlen erneuert

LUZERN ⋅ Für zehn Millionen Franken hat die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) das Unterwerk Mettlen in Eschenbach erneuert.

03. Februar 2015, 10:09

Durch den Umbau des Unterwerks Mettlen könne die CKW mehr Strom mit weniger Verlust über weitere Distanzen transportieren, teilt das Unternehmen mit. Das mache folglich weniger zusätzliche Leitungen notwendig. Die CKW hat seit März 2013 im Unterwerk Mettlen einen Neubau mit zwei neuen Schaltanlagen gebaut. Auf dem Gelände in Eschenbach (LU) ersetzte CKW eine alte 50-Kilovolt-Freiluft-Schaltanlage durch eine Innenraum-Anlage. Die neue, gasisolierte Anlage findet auf einem Zehntel der bisherigen Fläche Platz und ging Ende 2014 in Betrieb. Die Arbeiten haben rund 2500 Arbeitstage in Anspruch.

Im Unterwerk wird der Strom vom nationalen Übertragungsnetz ins überregionale Verteilnetz transformiert. Von dort gelangt er in die regionalen Unterstationen. In diesem Frühling  wird die CKW für weitere zwei Millionen Franken die bestehende 110-kV-Schaltanlage auf den neusten Stand der Technik bringen.

pd/cv


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: