Dorf von Luthern lässt sich sehen

AUSZEICHNUNG ⋅ Als erste Gemeinde der Zentralschweiz ist Luthern dem 2015 gegründeten Verein «Die schönsten Schweizer Dörfer» beigetreten.
03. Februar 2017, 05:00

«Die Anfrage hat uns mit Stolz erfüllt», sagt Gemeindepräsident Alois Huber auf Anfrage. «Wir haben mit der Zusage nicht gezögert.» Um zu den «Schönsten Schweizer Dörfern» zu gehören, darf eine Gemeinde 10000 Einwohner nicht übersteigen und deren Altstadt nicht mehr als 2000 Leute zählen. Zudem muss der Kandidat ein historisches oder kulturelles Erbe vorweisen können. «Luthern mit seinen 1300 Einwohnern und einem Dorfkern, der unter eidgenössischem Denkmalschutz steht, erfüllt diese Kriterien», sagt Huber.

Nebst Luthern gehören dem Verein 20 weitere Gemeinden aus 10 Kantonen an (siehe Box). Maximal 50 Mitglieder sollen aufgenommen werden, der Jahresbeitrag kostet 500 Franken. Huber: «Die Exklusivität dieser Marke dürfte beste Werbung für unser Tal sein.»

(fi)

Diese Gemeinden gehören ebenfalls dem Verein an

  • Ascona (TI)
  • Breil/Brigels (GR)
  • Cabbio-Muggio (TI)
  • Eglisau (ZH)
  • Ernen (VS)
  • Evolène (VS)
  • Grandson (VD)
  • Grimentz (VS)
  • Gruyères (FR)
  • La Neuveville (BE)
  • Le Landeron (NE)
  • Lichtensteig (SG)
  • Morcote (TI)
  • Poschiavo (GR)
  • Romainmôtier (VD)
  • Rougemont (VD)
  • Saillon (VS)
  • Saint Saphorin (VD)
  • Saint Ursanne (JU)
  • Soglio (GR)

Leserkommentare

Anzeige: