Dreh-Start zum achten Luzerner «Tatort»

LUZERN ⋅ Zum achten Mal ermitteln Reto Flückiger und Liz Ritschard in Luzern und Umgebung. Im Zentrum steht ein Schicksal einer jungen Migrantin.
10. September 2014, 11:55

Am 10. September sind in Luzern und Umgebung die Dreharbeiten zum achten «Tatort» unter dem Titel «Schutzlos» erfolgt. Dies schreibt das Schweizer Radio und Fernsehen in einer Mitteilung. Der junge Nigerianer Ebi Osodi (Charles Mnene) wird erstochen am Ufer der Reuss aufgefunden. Alles sieht nach einer Abrechnung im Drogenmilieu aus. Doch je länger Flückiger und Ritschard ermitteln, wird klar, dass Jola (Marie-Helene Boyd), eine junge Frau ebenfalls afrikanischer Herkunft, der Schlüssel zum Fall ist. Die beiden Kommissare werden mit dem Schicksal der jungen Migrantin konfrontiert, die aus ihrem Heimatland nach Europa floh, in der Schweiz Zuflucht suchte – und schliesslich von allen im Stich gelassen wurde.

Die beiden Ermittler werden mit einer dicken Wand von Vorurteilen gegenüber Schwarzafrikanern und einem komplexen Lügenkonstrukt seitens Asylbewerber konfrontiert, so SRF. Regie führt Manuel Flurin Hendry. Er ist gemäss Mitteilung ein erfahrener «Tatort»-Regisseur (Tatort «Liebe am Nachmittag», «Satisfaktion», «Neuland») und realisiert mit «Schutzlos» nun seinen ersten «Tatort» in Luzern und Umgebung. Mit «Strähl» hat er 2003 einen starken und für hiesige Verhältnisse ungewöhnlich kantigen Erstlingsfilm hingelegt. Für diesen wurde er 2004 von Studio Hamburg mit dem Nachwuchspreis in der Kategorie «Beste Regie» ausgezeichnet.

Neben den beiden Ermittlern steht im «Tatort» auch wieder Suly Röthlisberger als Elsa Giger im Einsatz. Jean-Pierre Cornu als Eugen Mattmann wird ab dieser Folge neuer Polizeichef. Für die Besetzung der wichtigsten Episoden-Rollen wurde das Casting bis nach England ausgedehnt. Fündig wurde die Zürcher Casting Agentur Glaus-Casting schliesslich in London. Marie-Helene Boyd spielt die junge Migrantin Jola und Charles Mnene den 18jährigen Ebi.

Der achte Luzerner «Tatort» wird im Herbst 2015 ausgestrahlt. Wann genau, steht noch nicht fest.

pd/rem


Leserkommentare

Anzeige: