Drei Täter nach Raubdelikten ausgeschafft

LUZERN ⋅ Die Kantonspolizei Schwyz hat nach einem Raubversuch in Küssnacht zwei Deutsche und einen Türken festgenommen. Nun konnten zwei weitere Raubdelikte der drei Männer aufgeklärt werden, welche sie im Kanton Luzern begangen haben.

19. Oktober 2016, 09:10

Am Mittwoch, 7. September, ca. 8 Uhr,   nahm die Kantonspolizei Schwyz nach einem Raubversuch in Küssnacht drei Männer fest  . Aufgrund der getätigten Ermittlungen musste man davon ausgehen, dass die Beschuldigten weitere Straftaten im Kanton Luzern verübt haben dürften, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte. Die beiden Deutschen (20 und 24 Jahre) und der 21-jährige Türke wurden der Luzerner Polizei übergeben.

Weitere Ermittlungen zeigten, dass die drei Angeschuldigten in der Stadt Luzern, zusätzlich zum Raubversuch in Schwyz, einen Raub und einen Raubversuch in unterschiedlichen Zusammensetzungen verübt hatten. Bei allen Straftaten wurden die Opfer mit einer Schreckschusspistole bedroht.

Die drei Männer wurden nach mehreren Wochen aus der Untersuchungshaft entlassen und mussten die Schweiz anschliessend am 14. bzw. am 15. Oktober 2016 verlassen. Zusätzlich wurden sie mit einer Einreisesperre belegt. Sie müssen sich zu einem späteren Zeitpunkt vor Kriminalgericht verantworten.

pd/zim


Login


 

Anzeige: