So tönt das Glockenspiel am Haus Ruckli

STADT LUZERN ⋅ Nach einigen Jahren Stille erklingen die Glocken am Haus Ruckli an der Luzerner Bahnhofstrasse wieder. Yvonne und Robert Ruckli haben das Glockenspiel wieder in Betrieb genommen.
Aktualisiert: 
13.04.2017, 18:00
13. April 2017, 15:00

Vor 49 Jahren wurde das Glockenspiel am Haus Ruckli an der Bahnhofstrasse 22 in Luzern montiert. Jeweils zur vollen Stunde wurden am Nachmittag bekannte Melodien gespielt.

Ein paar Jahre waren die Glocken verstummt, bis Yvonne und Robert Ruckli vor einiger  Zeit beschlossen, die Anlage wieder zum Leben zu erwecken. Die Stadt erteilte die Genehmigung, und zusammen mit Remo Ronchetti, Präsident des Vereins «Turmuhren im Zytturm Luzern» wurde das Glockenspiel renoviert.

Für die Wiederinbetriebnahme wurde von Lukas V. Gernet, einem Luzerner Pianisten, eine neue Melodie komponiert. Diese wird fortan jeweils werktags stündlich von 14 Uhr bis 17 Uhr zu hören sein. Das erste Mal nach der Renovation ertönte das neue Glockenspiel am Donnerstagabend um 17 Uhr.

Es war und ist das einzige Glockenspiel, dass die Stadt Luzern kennt.

pd/mod

Video: Glockenspiel am Haus Ruckli

Das Glockenspiel am Haus Ruckli an der Bahnhofstrasse in Luzern erklingt wieder. Eine eigens komponierte Melodie ertönt jeweils werktags stündlich von 14 bis 17 Uhr. (Christian Volken, 13. April 2017)




Leserkommentare

Anzeige: