Herbert Lütolf-Koschny führt die Muggezunft an

ETTISWIL / ALBERSWIL / KOTTWIL ⋅ Am traditionellen Zunftbot wurde Herbert Lütolf-Koschny zum 63. Zunftmeister der Muggezunft Ettiswil erkoren.
07. Januar 2016, 10:02

Am 63. Bot der Muggezunft Ettiswil – Alberswil – Kottwil konnte der Obmann Sepp Steinger 77 Mitglieder im Restaurant Post in Kottwil begrüssen. In seinem Jahresbericht dankte Obmann Sepp dem Zunftmeister Walter Häfliger und seiner Frau Margrit für die grandiose Fasnacht 2015. Mit seinen „lockeren“ Sprüchen liess er die vergangene Fasnacht nochmals Revue passieren.
 
Unter Ehrungen wurde der abtretende Zunftmeister 2015 Walter Häfliger zum Zunftvater ernannt. Beim Vorstellen des neuen Zunftmeisters wurden traditionsgemäss häppchenweise diverse „Eigenschaften“ wie Schulzeit, Lehre, Familie, Hobbys und Wohnort aufgezählt. Vieles wird richtungsweisend und anderes wiederrum als verwirrend aufgenommen.
 
Dann begann der Obmann Sepp Steinger mit dem Aufzählen der Eigenheiten des neuen Zunftmeisters: Ein Familienmensch soll er sein – aufgewachsen in einer Grossfamilie - naturverbunden – weltoffen - ein Wandergeselle – mit den Hobbys Fasnacht, Sport, Musik und Fotos – der sich für Politik interessiert.

Nach und nach wurde der neue Zunftmeister von den Anwesenden erkannt. Mit Herbert Lütolf-Koschny hat Obmann Sepp Steinger einen rüüdigen Fasnächtler als Zunftmeister gefunden. Der Zunftmeister wird mit seiner Meisterin Doris und den Kindern Nathalia, Joel und Jaqueline das Zepter in der närrischen Zeit übernehmen. Herbert Lütolf ist bekannt als ein geselliger Zünftler.

Die anwesenden Zünftler bestätigten den neuen Meister mit einem tosenden Applaus. Standesgemäss darf der alte Zunftvater Walter Häfliger den neuen Zunftmeister mit den Zunftmeister Insignien einkleiden. Anschliessend lud der frisch erkürte Zunftmeister Herbert alle Anwesenden zum anschliessenden Umtrunk zu sich nach Hause ein. Viele Zünftige und Fasnachts-Narren trafen sich nach dem Bot beim neuen Zunftmeister.
 
Zum Schluss trat der wortgewandte Kanzler Urs Kunz auf und bedankte sich für das Vertrauen und richtete Dankesworte an den neuen Zunftmeister, den Zunftrat und alle Anwesenden. Nun eröffnete der Kanzler Urs Kunz die Fasnacht 2016 und übergab an die Guggichacheler, welche zu einem grandiosen Eröffnungskonzert ansetzten.
 
Anschliessend dankte der Präsident der Guggichacheler, Stefan Hüsler, dem abtretenden Meister und beglückwünschte den Neuen aufs Herzlichste.

Franz Stirnimann, Schreiberling
 


Leserkommentare

Anzeige: