Benzin bei Zapfsäule angezündet: Jugendliche stellen sich

ETTISWIL ⋅ Fünf Jugendliche haben am Samstag in Ettiswil Benzin aus einer mobilen Benzinzapfsäule ausgelassen und angezündet. Nach einem Zeugenaufruf der Polizei haben sie sich gestellt.

Aktualisiert: 
29.11.2016, 09:00
28. November 2016, 11:01

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend kurz nach 21.30 Uhr in Ettiswil, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Passanten konnten beobachten, wie fünf Jugendliche von einer brennenden 2-Takt-Benzin-Zapfsäule wegrannten.

Die Täter haben zuvor Benzin aus einem Zapfhahn auf das Trottoir ausgelassen und angezündet. Danach sind sie geflüchtet. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand. Im Einsatz stand auch die Feuerwehr Alberswil-Ettiswil.

Nun haben sich die Täter bei der Polizei gestellt, nachdem die Polizei einen Zeugenaufruf in den Medien verbreitete. Weshalb die Jugendlichen das Benzin anzündeten, ist unklar. Die Ermittlungen laufen.

pd/zim/rem


Login


 

Anzeige: