Kantonsrat Franz Wüest tritt zurück, Michael Kurmann rückt nach

LUZERN ⋅ Der Ettiswiler CVP-Kantonsrat Franz Wüest hat seine Demission auf die Mai-Session 2017 aus dem Kantonsrat bekanntgegeben. Sein Nachfolger wird Michael Kurmann, Dagmersellen.
17. März 2017, 09:00

Der 62-jährige Franz Wüest erachtet den Zeitpunkt nach 30 Jahren engagierter politischer Tätigkeit als richtig, sich nun in der zweiten Reihe einzurichten, heisst es in einer Medienmitteilung der CVP Kanton Luzern vom Freitag.  Wüest wurde im Jahre 1999 für die CVP in den damaligen Grossrat gewählt.

In den Jahren 1987 bis 1998 war der Unternehmer und Geschäftsführer Wüest Gemeindepräsident von Ettiswil. In seiner 18-jährigen kantonalen Legislativtätigkeit leitete er wichtige Geschäfte als Kommissionspräsident. Höhepunkt bildete das Kantonsratspräsidium, das er infolge der Legislaturverlängerung eineinhalb Jahre innehatte.

Nachfolger von Franz Wüest wird das erste Ersatzmitglied auf der Kantonsratsliste Wahlkreis Willisau, Michael Kurmann, Dagmersellen.

pd/zim


Leserkommentare

Anzeige: