Lehrer protestieren gegen Zwangsferien

BILDUNG ⋅ Die verordneten Sparmassnahmen für Luzerner Lehrer sind nun Wirklichkeit geworden: Die zusätzliche Ferienwoche hat begonnen. Die Betroffenen sind aber nicht untätig und treffen sich vor dem Luzerner Theater zur Mahnwache.

Aktualisiert: 
17.10.2016, 19:00
17. Oktober 2016, 13:43

Auf dem Theaterplatz in der Stadt Luzern herrscht Chilbi-Atmosphäre: Rote Ballone und ein «Hau den Lukas» erwartet die Passanten. Ungefähr 80 Lehrpersonen halten diese Woche vor dem Stadttheater eine Mahnwache zur Zwangsferienwoche ab. Es geht um die vor einem Jahr angekündigte zusätzliche Woche Ferien für rund 20000 Gymnasiasten, Mittel- und Berufsschüler sowie deren rund 1500 Lehrpersonen im Kanton Luzern. Mit dieser Massnahme spart der Kanton die Löhne der Lehrer in Höhe von rund 4 Millionen Franken ein.

Organisiert wird die Protestaktion vom Verband Luzerner Mittelschullehrerinnen und Mittelschullehrer (VLM) und vom Verband Persona öffentlicher Dienste (VPOD). Neben Informationsflyern, Gesprächen mit Interessierten und einem Video, gibt es für die Passanten die Möglichkeit, mit dem «Sparhammer» kräftig zu zuschlagen. Wenn die Glocke beim «Hau den Lukas» klingelt, gibt es ein «Zwangsferien-T-Shirt» zu gewinnen.

Mahnwache bis 21. Oktober

Helen Müller, Geschichtslehrerin an der Kantonsschule Musegg, erzählt gut gelaunt von ihren Erfahrungen: «Der Tenor ist klar positiv – ich hatte sehr gute Gespräche mit den Passanten.» Der Präsident des Verbandes Luzerner Schülerorganisationen, Serafin Curti, sagt: «Wir unterstützen die Lehrpersonen bei dieser Aktion. Schliesslich haben wir ein Recht auf Bildung und das wird uns mit dieser zusätzlichen Ferienwoche verweigert.»

Die Lehrpersonen sind vom 17. bis 21. Oktober von 8 bis 17 Uhr auf dem Theaterplatz präsent. Am Dienstag laden die Lehrer und Lehrervereine der Kantonsschule und des Berufsbildungszentrums Willisau die Bevölkerung ein, auf dem Rathausplatz in Willisau von 17 bis 19 Uhr mit ihnen über die Massnahmen zu diskutieren.

mua

In der Woche der Zwangsferien gehen die Luzerner Lehrer auf die Strasse. Mit einer Standaktion beim Luzerner Theater wollen sie auf die Sparmassnahmen des Luzerner Kantons aufmerksam machen. (Tele1, 17. Oktober 2016)

In der Woche der Zwangsferien gehen die Luzerner Lehrer auf die Strasse. Mit einer Standaktion beim Luzerner Theater wollen sie auf die Sparmassnahmen des Luzerner Kantons aufmerksam machen. (Tele1, 17. Oktober 2016)




Login


 

5 Leserkommentare

Anzeige: