Luzern verliert seinen «Schwanenvater»

ORIGINAL ⋅ Luzern hat ein weiteres, bekanntes Gesicht verloren: Stadtoriginal Seppi Wechsler, besser bekannt als Schwanenvater, verstarb im November.
26. November 2014, 15:31

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am 11. November das allseits bekannte Stadtoriginal Seppi Wechsler im hohen Alter verstorben. Dies teilt die Güügali Zunft Luzern am Mittwoch mit. Bekannt wurde Seppi Wechsler unter dem Namen Schwanenvater.

Den Namen erhielt Wechsler, weil er laut der Güügali Zunft Luzern vorallem am Quai beim Bahnhof und beim Inseli anzutreffen war. Fast täglich fütterte der Schwanenvater frühmorgens mit altem Brot seine Schwäne. Er habe immer gesagt: «Ich kenne alle Schwäne beim Namen, und alle Schwäne kennen mich.» Wechsler sei aber auch sehr viel auf den Schiffsstegen gestanden, um die An- und Abfahrten der Dampfschiffe zu bestaunen. Kein Wunder, denn Seppi arbeitete früher auf den Weltmeeren und später bei der SGV als Matrose.

2014 starben drei Luzerner Originale

Laut Angaben der Zunft leben in der Stadt Luzern noch 16 Originale. Auf der Website der Güügali-Zunft sind über 130 verstorbene Luzerner Stadtoriginale aufgeführt. Dazu zählen unter anderem Emil Manser, Marcel «Radio Müsli» Schöngarth oder Angy Burri.

Mit Seppi Wechsler verstarb in diesem Jahr bereits das dritte Luzerner Original. Erst im März starben der ehemalige Gnagivater Ruedi Bürgi und der Güselentsorger Hans Dolder.

nop
 


Leserkommentare

Anzeige: