Luzerner wünschen mehr Trolleybuslinien

ÖFFENTLICHER VERKEHR ⋅ In einer nicht repräsentativen Umfrage sprechen sich knapp zwei Drittel der Teilnehmenden für eine neue Bus-Verbindung von Kriens via Pilatusplatz nach Emmenbrücke aus. Auch eine Verlängerung der Linie 1 nach Ebikon wurde begrüsst.

22. Juli 2014, 10:08

Wie die Verkehrsbetriebe Luzern AG in einer Mitteilung schreibt, sprechen sich in einer Umfrage – lanciert in der VBL-Zeitung vom Mai 2014 – fast zwei Drittel der Teilnehmenden für den Ausbau des Trolleybusnetz aus. Über 700 Teilnehmende hätten den Fragebogen ausgefüllt und zurückgeschickt:

  • 64 Prozent (475 Personen) begrüssen eine neue Tangentiallinie 3 von Kriens über den Pilatusplatz bis nach Emmenbrücke. 36 Prozent (267 Personen) finden diese Idee nicht überzeugend.
  • Ebenfalls 64 Prozent (476 Personen) begrüssen eine Verlängerung der Trolleybuslinie 1 bis zum Bahnhof Ebikon. Heute führt die Linie von Obernau über Kriens zum Bahnhof Luzern und endet im Maihof. 268 Personen oder 36 Prozent halten wenig von einer Verlängerung.

Die Verlängerung der Linie 1 und die neue Trolleybuslinie 3 sind Bestandteil der öV-Strategie des Kantons Luzern. Erste Planungsarbeiten hätten bereits begonnen, schreiben die Verkehrsbetriebe. Gemäss den Vorstellungen des Verkehrsverbundes Luzern als Besteller des öffentlichen Verkehrs im Kanton soll diese Tangentialverbindung nach der Umgestaltung des Seetalplatzes Ende 2016 umgesetzt sein. Die Trolleybusverlängerung nach Ebikon sei bis ins Jahr 2018 vorgesehen, heisst es weiter.

Die angekündigten öV-Sparmassnahmen des Kantons könnten allerdings zur Folge haben, dass die Umsetzung zeitlich um rund zwei Jahre verzögert wird. Die Teilnahme an der Umfrage war mit einem Gewinnspiel verbunden.

pd/kst


Login


 

11 Leserkommentare

Anzeige: