Mehr Besucher im Verkehrshaus

MUSEEN ⋅ Das Verkehrshaus der Schweiz hat mehr Eintritte als im Vorjahr verkauft. Allerdings brachen die Besucherzahlen im Filmtheater um 22,5 Prozent ein. Das Museum erklärt den Rückgang mit neuen und kostenpflichtigen Zusatzangeboten.

21. Januar 2015, 11:14

Die Museumsbesucher hätten im vergangenen Jahr neu aus drei kostenpflichtigen Zusatzangeboten wählen können, heisst es in einer Mitteilung des Verkehrshauses vom Mittwoch. Dazu zählten neben dem Filmtheater das im Juni eröffnete Fahrgeschäft Swiss Chocolate Adventure (41'200 Eintritte) und das Planetarium (61'900), für das seit März ebenfalls Eintritt bezahlt werden muss.

Zu einem starken Rückgang von 22,6 Prozent kam es auch bei den Führungen (406). Es hätten sich weniger Personen durch die Sonderausstellung in der Arena führen lassen, schreibt das Verkehrshaus. Das Museum zeigte eine Sonderschau zur "Segelnation Schweiz".

Angesichts steigender Museumseintritte und mehr Mitgliedern (36'500) spricht das Museum insgesamt von einem "guten Betriebsjahr". Das Verkehrshaus habe seine Position als meistbesuchtes Museum der Schweiz gestärkt, heisst es in der Mitteilung.

Insgesamt besuchten über eine halbe Million Leute das Museum. Nicht ganz 150'000 Besucher zählte das Filmtheater.

sda/rlw


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: