Töfffahrer gibt bei Verkehrskontrolle Gas und rast der Polizei davon

EMMEN ⋅ Ein Motorradfahrer hat sich in Emmen einer Verkehrskontrolle entzogen und flüchtete mit massiv übersetzter Geschwindigkeit. Die Luzerner Polizei konnte den mutmasslichen Lenker festnehmen. Die Strafuntersuchungsbehörden suchen Zeugen, welche die Raserfahrt beobachtet haben.
Aktualisiert: 
12.04.2017, 10:00
11. April 2017, 14:01

Der Motorradfahrer war fuhr am Sonntagabend  kurz vor 21Uhr, auf der Rüeggisingerstrasse in Emmenin Richtung Waldibrücke. Beim Kreisverkehrsplatz bog er in die Kirchfeldstrasse ab, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Staatsanwaltschaft.

Andere Verkehrsteilnehmer gefährdet

Als ihn die Polizei kontrollieren wollte, beschleunigte er seinen Töff stark und überschritt auf der Flucht vor der Polizei die am jeweiligen Ort geltende Höchstgeschwindigkeit teils massiv. Er fuhr via Flugfeld und die 30er-Zone bei der Kirche auf die Seetalstrasse, wo er mehrere Fahrzeuge überholte. Auf seiner Flucht verletzte der Motorradfahrer Verkehrsregeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer.

Die Luzerner Polizei konnte aufgrund von Ermittlungen noch am gleichen Abend einen Tatverdächtigen festnehmen.

Die Polizei sucht Zeugen, welche zum Vorfall Angaben machen können oder Personen, welche allenfalls durch die Raserfahrt gefährdet wurden. Hinweise sind bitte direkt an Tel. 041 248 81 17 zu richten.

pd/zim

Anzeige: