Nationale Stimmen streiten über die Röhre

PODIUM ⋅ Alle, die etwas zum Thema zu sagen haben, sind dabei: Am Montag, 11. Januar ist in Sempach die zweite Gotthardröhre das Thema eines national prominent besetzten Podiums.

05. Januar 2016, 10:00

Bundesrätin Doris Leuthard wird in der Stadthalle Sempach die Position des Bundesrats zur Abstimmung über die zweite Röhre des Gotthard-Strassentunnels am 28. Februar darlegen. Verschiedene Luzerner Sichtweisen präsentieren Regierungsrat Robert Küng, Gewerbeverbands-Direktor Gaudenz Zemp und Ständerat Konrad Graber.

Prominent besetzt ist auch die kontradiktorische Diskussion mit den Befürwortern dem Tessiner Filippo Lombardi (CVP) und dem Aargauer Nationalrat Thierry Burkart (FDP) sowie den Projektgegnern, der Berner Nationalrätin Regula Rytz (Grüne) und dem Urner Regierungsrat Markus Züst. Moderiert wird das Podium von Kari Kälin, Redaktor der Neuen Luzerner Zeitung.

Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft AWG und vier Luzerner Wirtschaftsverbände.

pd/cv

 


Login


 

2 Leserkommentare

Anzeige: