Nein zur Abschaffung der Gemeindeversammlung

HILDISRIEDEN ⋅ Das Stimmvolk von Hildisrieden hat am Sonntag mit über 57 Prozent Nein gesagt zur Abschaffung der Gemeindeversammlung.

06. September 2015, 11:46

An der Gemeindeabstimmung Hildisrieden vom 6. September haben 481 Stimmbürger oder 57.54 % die Gemeindeinitiative zur Abschaffung der Gemeindeversammlung abgelehnt (Stimmbeteiligung 54.46 %). «Für den Gemeinderat zeigt sich damit, dass die Bevölkerung auf die direkte Demokratie als Grundlage des politischen Systems setzt. Dies bedeutet aber auch, dass die jahrelange politische Arbeit der Gemeindebehörden, der Parteien und der unterschiedlichen Gremien in Hildisrieden anerkannt und geschätzt wird», heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Hildisrieden.

Die Gemeindeinitiative zeige aber auch, dass in der Gemeinde vermehrt auf die Informationspolitik gesetzt werden müsse und Wege zu finden seien, wie die Stimmbürger ihr politisches Recht ausüben können. «Die 355 Stimmen, welche für die Abschaffung ein Ja eingelegt haben setzen ein Signal, welches der Gemeinderat ernst nimmt», heisst es weiter.

pd/shä


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: