Regierung lehnt Beschwerde ab

ENTLEBUCH ⋅

29. November 2016, 08:18

Der Luzerner Regierungsrat hat die Stimmrechtsbeschwerde der SVP Entlebuch (Ausgabe vom 17. November) abgelehnt. Laut Auskunft der Gemeinde Entlebuch begründet die Regierung, dass ein innerer Zusammenhang vorliege und die Einheit der Materie somit gegeben sei. Die SVP hatte kritisiert, dass die Bürger bezüglich Bau des neuen Dorfzentrums über zwei Vorverträge nur in einem einzigen Antrag befinden können. (red)


Login


 

Anzeige: