SVP-Plakate wurden zerstört

SEMPACH ⋅ In der Nacht auf den Sonntag sind in Sempach mehrere SVP-Wahlplakate mutwillig zerstört worden. Für die kantonale SVP ist dies eine Attacke auf die direkte Demokratie.

01. März 2015, 18:47

Der Umstand, dass ganze Plakatpfosten durchgesägt worden sind, lasse darauf schliessen, dass es sich bei der Aktion um eine vorsätzliche Tat handle. Dies teilt die kantonale SVP am Sonntagabend mit. Der bezifferte Schaden belaufe sich auf 450 Franken. Da die Plakate der anderen Parteien noch stehen, müsse ebenso davon ausgegangen werden, dass es um eine gezielte Attacke gegen die SVP ging.

Nicht das erste Mal

Die SVP-Ortspartei Sempach werde am morgigen Montag bei der Polizei Strafanzeige gegen unbekannt einreichen. Leider sei es nicht das erste Mal, dass im Kanton Luzern Wahl- oder Abstimmungsplakate der SVP verschmiert, zerstört oder gar entfernt werden. Speziell in der CVP-Hochburg Sempach würden SVP-Plakate seit Jahren regelmässig in Mitleidenschaft gezogen. Die SVP des Kantons Luzern verurteilt solche Vandalenakte gegen die freie Meinungsäusserung in aller Form.

Mit Besorgnis müsse die SVP zudem feststellen, dass der Wettstreit der Argumente im Kanton Luzern offenbar nicht überall auf demokratischem Wege ausgetragen werden könne. Die Hauptleidtragenden seien hierbei die freiwilligen Helfer in den Ortsparteien, die ihre Freizeit ehrenamtlich für die politische Arbeit opfern.

Die SVP hoffe nun, dass die Vorfälle rasch aufgeklärt werden und die Vandalen zur Rechenschaft gezogen werden, heisst es in der Mitteilung weiter.

pd/nop
 


Login


 

9 Leserkommentare

Anzeige: