Schon wieder: IT-Panne in der Luzerner Kantonsverwaltung

AUSFALL ⋅ In der Verwaltung des Kantons Luzern hat es am Mittwoch erneut eine Informatikpanne gegeben. Rund eine Stunde waren sowohl die Telefonleitungen als auch der E-Mailverkehr lahmgelegt.
12. April 2017, 15:27
Für eine Stunde ging nichts mehr. Zum zweiten Mal wurde die Kantonsverwaltung von einem IT-Problem heimgesucht. Betroffen waren laut einem Tweet der Verwaltung von 15:30 Uhr das Netzwerk der kantonalen Infrastruktur. Mitarbeiter konnten demnach weder telefonisch noch per Email erreichbar sein. 

 

 

Gegen 16:30 Uhr kam dann der erlösende Tweet: Man habe die Netzwerkprobleme behoben. Alle Systeme seien wieder in Betrieb. Einen Grund für die IT-Panne nannte die Verwaltung noch nicht. 

 

 

Wiederkehrendes Problem

Vor rund einer Woche gab es schon einmal einen solchen Vorfall. Am 6. April war die kantonale Verwaltung von aussen her während vier Stunden nicht erreichbar. Von den Arbeitsplätzen der kantonalen Verwaltung war ein Zugriff aufs Internet nur beschränkt möglich. Grund für den Totalausfall der Kommunikationsverbindungen war eine fehlerhafte Software.

Vom Ausfall nicht betroffen waren die Notrufnummern der Blaulichtorganisationen. Die Informatikabteilung sowie externe Experten arbeiteten an der Behebung des Problems. Später wurde den Angaben zufolge der Fehler lokalisiert und eine fehlerhafte Software ersetzt.

mbo


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: