Schweizer Junghacker brillieren an EM

KKL ⋅ Die Schweiz schaffte es an der Cyber-Europameisterschaft aufs Podest. Das aus den zehn besten Jung-Hackern der Schweiz bestehende Team holte sich an der «European Cyber Security Challenge» den dritten Rang.
23. Oktober 2015, 09:16
  • Swiss Cyber Storm
  • Swiss Cyber Storm
  • Swiss Cyber Storm

Im Luzerner KKL messen sich zur Zeit die besten Hacker Europas. Impressionen einer ganz besonderen Europameisterschaft sehen Sie hier...

Im Kulturcasino in Bern wurden am Donnerstag die Ergebnisse der ersten «European Cyber Security Challenge» – ein Nachwuchswettbewerb für junge Cyber-Talente – bekannt gegeben. Die Teilnehmer hatten sich bereits in der nationalen Qualifikation ihres Landes behauptet. Zehn Jugendliche sandte jedes Teilnehmerland nach Luzern, wo am Mittwoch unter Zeitdruck Aufgaben zu IT-Sicherheit gelöst und präsentiert werden mussten (wir berichteten).

Am meisten Punkte erarbeiten konnte sich Titelverteidiger Österreich, dicht gefolgt von Deutschland. Das Schweizer Team – das sich am Schweizer Finale im September für die Europameisterschaft qualifizierte – sicherte sich den dritten Platz. «Das Niveau aller Teams war aussergewöhnlich hoch. Unsere Teilnehmer haben eine super Leistung gezeigt – wir sind mit dem dritten Rang sehr zufrieden», rühmt Valentin Zahnd, Coach des Schweizer Teams.

pd/nop
 


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: