Sie schreiten zur Erstkommunion

WEISSER SONNTAG ⋅ Die Kleider sind verteilt, die Abläufe sitzen. Nun laufen die letzten Vorbereitungen für den grossen Tag. Auch Alexia, Janine, Lars und Angela aus Buttisholz freuen sich darauf.
21. April 2017, 07:01

Der Pfarrhof in Buttisholz. Die Mütter Judith Rölli, Sandra Betschart und Irene Fuchs helfen ihren Kindern in die Kleider für die Erstkommunion. «Wie macht man den Knoten noch mal?», fragt Judith Rölli in die Runde. Das Mami von Lars hält die Kordel in den Händen und versucht sich an die korrekte Technik zu erinnern. Zusammen mit Sohn Lars klappt es schliesslich. Dann die nächste Frage: «Wird der Knoten links oder rechts getragen?»

Lars, Alexia, Angela und Janine (alle 9 Jahre alt) aus Buttisholz freuen sich schon sehr auf den kommenden Sonntag. Besonders hoch im Kurs sind bei den Kindern natürlich die Geschenke, die sie nach der Erstkommunion erhalten. Alexia durfte sich beispielsweise ein kleines Kreuz für die Halskette aussuchen. Aber auch auf die Hostie sind die Erstkommunikanten gespannt. «Es ist das erste Mal, dass wir das heilige Brot in Empfang nehmen dürfen», beschreibt sie diesen für sie speziellen Moment. Alexia, Janine Lars und Angela fühlen sich bereit für den grossen Tag. «Wir haben bereits den Einzug geprobt, das Stillstehen geübt und auch gelernt, in welche Richtung wir schauen müssen», erklärt Janine. Heute wird alles in einer Hauptprobe noch einmal durchgespielt. Lars kommt während der Feier eine besondere Ehre zu: Er darf das Schlussgebet halten. «Sie haben gesagt, wir müssen ganz langsam, aber laut reden, damit uns alle verstehen», erklärt er.

Nach dem Gottesdienst wartet ein Festessen

Nach der Kommunion lockt dann das feine Festessen mit der Familie. Janine wird zusammen mit ihrem Götti und dessen Familie feiern. Und bei Lars zu Hause gibt es einen Tischgrill. «Ich freue mich, dass auch ich einmal viele Gäste nach Hause einladen darf», sagt er. «Es ist mein erstes besonderes Fest», meint auch Angela.

Bis zum grossen Tag müssen aber noch die einen oder anderen Vorbereitungen getroffen werden. Gestern Abend wurde die Kirche in Buttisholz mit Brotbrettern dekoriert, welche die Kinder und Eltern gemeinsam gemacht hatten. Am Samstag erfolgt der Feinschliff der Dekoration mit Blumen durch Floristinnen.

So wie in Buttisholz geht es auch in anderen Gemeinden zu und her: Viele der wohl über 1000 Luzerner Erstkommunikanten haben heute die letzte Probe für ihren grossen Auftritt.

Martina Odermatt

martina.odermatt@luzernerzeitung.ch


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: