Stadt lädt zum Tag gegen Rassismus

LUZERN ⋅ Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus, an dem die Stadt Luzern als Mitglied der europäischen Städtekoalition gegen Rassismus jeweils eine Öffentlichkeitsaktion organisiert. Dieses Jahr liegt der Fokus auf Menschen, welche aufgrund der vorläufigen Aufnahme im Alltag diskriminiert werden.

21. März 2017, 10:12

Heute leben in der Schweiz rund 33 000 vorläufig aufgenommene Personen, in der Stadt Luzern sind es gut 600 Personen. Laut Medienmitteilung der Stadt sind rund 200 vorläufig aufgenommene Personen in der Stadt Luzern unter 20 Jahre alt, 138 Personen leben schon seit über 10 Jahren in der Schweiz.

Kinderparlament-Plakataktion gegen Rassismus

Mitglieder des Kinderparlamentes haben mit einer Grafikerin zum Internationalen Tag gegen Rassismus Plakate gestaltet unter dem Titel «Du gehörst dazu», schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung.

Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sei es wichtig, dass alle – auch Menschen mit einer vorläufigen Aufnahme – dazugehören. Diese Plakate zum Internationalen Tag gegen Rassismus werden in den nächsten zwei Wochen in Schulhäusern und im öffentlichen Raum der Stadt Luzern hängen.

pd/zfo


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: