Stromleitung in Neuenkirch muss wegen Geräuschen ersetzt werden

ELEKTRIZITÄT ⋅ In der Gemeinde Neuenkirch müssen erst kürzlich installierte Stromfreileitungen bereits wieder ersetzt werden. Grund dafür ist, dass die neuen Leiterseile teilweise laute Geräusche von sich geben.

20. März 2017, 17:16

Wie die Swissgrid AG in einer auf der Homepage der Gemeinde Neuenkirch aufgeschalteten Mitteilung schreibt, handelt es sich um die Freileitung im Gebiet Lipperüti. Diese Leitung quert teilweise bewohntes Gebiet.

Nachdem die Leiterseile ausgewechselt worden seien, seien im Umfeld der Leitung teilweise laute Geräusche aufgetreten, schreibt die Swissgrid AG. Zur Entlastung der Anwohner sei die Leitung seit Dezember 2016 deswegen zeitweise ausser Betrieb genommen worden.

Abhilfe kann nur ein Ersatz der Leiterseile durch Spezialseile schaffen. Diese Arbeiten sind für den Herbst 2017 vorgesehen.

Bei den Geräuschen handelt es sich um ein ein Knistern und Brummen. Diese sogenannten Koronageräusche treten vor allem bei Nebel, Regen, Raureif und Nassschnee auf, weil dann an den Stromleitungen stärkere elektrische Entladungen auftreten können.

Die Geräusche von Neuenkirch bezeichnet Swissgrid als aussergewöhnlich. An der Oberfläche der neuen Leiterseile bildeten sich Wassertropfen, die nicht wie gewünscht verrinnen würden. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: