Verkehrshaus: Neue Segelanlage und Alinghi-Yacht

LUZERN ⋅ Ab Frühling zeigt das Verkehrshaus zum ersten Mal die Alinghi. Besucher können auch selber Hand anlegen – in einem grossen Wasserbecken.

12. Februar 2014, 05:04

Den Besuchern des Verkehrshauses in Luzern wird bald der scharfe Wind durch die Haare blasen. Denn die nächste Sonderausstellung des Museums heisst Segelnation Schweiz, dauert vom 16. April bis 19. Oktober und geht das Thema äusserst interaktiv an.

Die Yacht des America's-Cup-Siegers Alinghi von 2007. Zoom

Die Yacht des America's-Cup-Siegers Alinghi von 2007. | Keystone

Riesiges Wasserbecken

In dieser Zeit verwandelt sich der Hauptplatz des Museums in eine grosse Wasserlandschaft. Dafür lässt das Verkehrshaus ein Becken erstellen, das 1400 Quadratmeter gross ist und auf einer Höhe von einem Meter mit Wasser gefüllt wird. Jugendliche Besucher können dann mit kleinen Segelbooten, Optimisten genannt, unter Anleitung von Fachleuten Probe segeln.

Gleichzeitig wird in Luzern zum ersten Mal das Alinghi Boot ausgestellt, mit dem das Schweizer Team 2007 den America’s Cup verteidigen konnte. Mit dem montierten Masten erreicht das Boot eine Höhe von rund 36 Meter und überragt damit sogar das Verkehrshaus-Hochhaus. Für die Montage vor Ort holt sich das Museum Hilfe vom Alinghi-Team.

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: