Verzögerung bei «Feldhäusern» in Emmen

EMMEN ⋅ Die farbenfrohen «Feldhäuser» der Siedlung Feldbreite in Emmen können vorderhand nicht realisiert werden. Grund dafür ist eine Beschwerde
04. September 2015, 08:24
Die Beschwerde wurde von der Beratungsstelle behindertengerechtes Bauen Luzern gegen die im Juni erteilte Baubewilligung vor Kantonsgericht eingereicht. Das teilt die Bauherrin Senn Resources AG mit. Die Beschwerde könne das Bauprojekt um mehr als ein Jahr verzögern.

Rollstuhlgängige Häuser

Die Feldhäuser umfassen 29 Eigentumswohnungen in drei Mehrfamilienhäusern sowie 37 teilweise zusammengebaute Einfamilienhäuser. Die Beschwerdeführer fordern nun, dass auch die Einfamilienhäuser rollstuhlgängig erstellt werden. Die Bauherrin rechnet mit einer Verzögerung von mindestens einem Jahr.

red


2 Leserkommentare

Anzeige: