Zug-Unglück in Luzern: So kommen Sie nach Hause

LUZERN ⋅ Der Bahnverkehr in der Region Luzern ist nach der Entgleisung eines Euro-City beim Bahnhof Luzern zum Erliegen gekommen. Pendler organisieren sich auch auf Twitter – und brauchen viel Geduld.
Aktualisiert: 
22.03.2017, 18:00
22. März 2017, 17:46

Der Bahnhof Luzern bleibt nach dem Zug-Unglück mindestens bis Betriebsschluss am Mittwochabend gesperrt. Betroffen sind nicht nur die Zuge der SBB, sondern auch der BLS, SOB oder der Zentralbahn.

Im Einsatz sind Busse der Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) und Bahnersatzbusse. «Die Fernverkehrszüge wenden in Sursee, Rotkreuz, Luzern Verkehrshaus und Arth-Goldau. Die S-Bahnen wenden in Emmenbrücke, Gersag, Ebikon, Littau, Luzern Verkehrshaus und die Zentralbahn in Horw», sagt Toni Häne, Leiter Verkehr von SBB Personenverkehr an einer Medienkonferenz. Das gelte bis auf weiteres. Reisende können sich auf www.sbb.ch/166 informieren oder die Hotline 0800 99 66 33 anrufen.

Ob die Züge am Donnerstagmorgen wieder fahren, konnte Häne am frühen Mittwochabend nicht sagen. Gemäss Häne sind vom Unglück alle drei SBB-Geleise betroffen, die in den Bahnhof Luzern führen. Deshalb sei der gesamte Bahnverkehr blockiert.

Pendler müssen sich auf erheblich längere Fahrzeiten einstellen. Die SBB riet zunächst von Reisen von und nach Luzern ab.

Staus auf den Strassen in und um Luzern

Wer auf die Strasse ausweicht, braucht am frühen Mittwochabend viel Geduld. Sowohl auf der Autobahn A14 Zug-Luzern (wegen eines Unfalls) als auch auf der Autobahn A2 zwischen der Raststätte Neuenkirch und der Verzweigung Rotsee bzw. Luzern-Kriens und Emmen-Süd stockt der Verkehr.

Auf dem Hauptstrassennetz kommt es insbesondere zwischen Luzern und Kriens sowie zwischen Luzern und Meggen zu Verkehrsbehinderungen infolge Stau.

#MitfahrenLuzern

Unter #MitfahrenLuzern formieren sich auf Twitter zurzeit Fahrgemeinschaften. Dutzende Personen boten im Auto Mitfahrgelegenheiten von und in die Zentralschweiz an. Initiiert wurde die Aktion von Radio SRF3.

René Meier

rene.meier@luzernerzeitung.ch



 


 

Weitere Tweets:
#MitfahrenLuzern


  • SCHWEIZ LUZERN ZUG UNFALL

Am Bahnhof Luzern ist am Mittwochnachmittag unmittelbar unter der Langensandbrücke ein Zug entgleist. Drei Personen wurden verletzt.

Video: Zug-Unglück in Luzern: Waggon aus den Gleisen gesprungen

Im Bahnhof Luzern ist es am frühen Mittwochnachmittag zu einer Entgleisung gekommen. Mehrere Passagiere wurden verletzt. (jem / jvf, 22.03.2017)

Video: Zug-Unglück in Luzern: Hier werden die Passagiere evakuiert

Im Bahnhof Luzern ist ein Intercity-Neigezug entgleist. Mehrere Personen wurden verletzt. (kük, 22.03.2017)


Video: Passagiere werden aus verunglücktem Zug evakuiert

Nach der Entgleisung eines Intercity-Neigezugs im Bahnhof Luzern mussten die Passagiere gut eine Stunde in den entgleisten Wagen ausharren. Danach wurden Dutzende von ihnen über eine Treppe aus dem Zug begleitet. (Urs Flüeler / SDA, 22.03.2017)

Video: Bahnhof Luzern wegen Zug-Entgleisung lahmgelegt

Bei der Entgleisung eines Eurocity-Zuges am Mittwochnachmittag im Bahnhof Luzern sind nach offiziellen Angaben insgesamt sieben Passagiere leicht verletzt worden. Die Ursache für das Unglück ist noch nicht bekannt. (Urs Flüeler / SDA, 22.03.2017)




Login

 
1 Leserkommentar

Anzeige: