Swissporarena und Weihnachtsbeleuchtung kämpfen um Auszeichnung

KANTON LUZERN ⋅ Der Kanton Luzern würdigt mit der Auszeichnung guter Baukultur 2005 bis 2016 baukulturelle Leistungen. Aus insgesamt 178 Eingaben hat die Fachjury 28 Projekte in eine engere Auswahl gewählt.
Aktualisiert: 
14.06.2017, 15:00
13. Juni 2017, 12:30

Gewürdigt werden Bauprojekte in den Bereichen Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Infrastruktur. Für den Kanton Luzern sind 178 Eingaben eingegangen – 28 Projekte stehen nun in der engeren Auswahl für die Auszeichnung guter Baukultur 2005 – 2016, wie die Kulturförderung des Kantons Luzern mitteilt.

Zur Teilnahme an der Ausschreibung berechtigt sind Architektur-, Landschaftsarchitektur- und Ingenieurbüros, die in den Jahren 2005 bis 2016 hervorragende Projekte realisiert und fertiggestellt haben. Zugelassen waren unter anderem beispielhafte Bauwerke, überzeugende Renovationen oder auch Umbauten.

Die 28 Projekte werden nun vom 14. Juni bis 8. Juli in einer öffentlichen Ausstellung im Alten Zeughaus in der Stadt Luzern präsentiert. Die Öffentlichkeit kann vom 14. bis 30. Juni mittels Publikumsvoting den Träger des Publikumspreises bestimmen. Die Stimmabgabe erfolgt direkt in der Ausstellung oder unter www.gutebaukultur.ch.

Am 6. Juli wird an der Universität Luzern der Träger des Publikumspreises bekannt gegeben. Am Samstag, 8. Juli, findet ein Tag der öffentlichen Besichtigungen statt, an dem ein Grossteil der Projekte der Vorauswahl dem Publikum zur Besichtigung offen stehen.

pd/chg


Leserkommentare

Anzeige: