Belgischer König besucht Luzern

BILDUNG ⋅ König Philippe von Belgien stattet der KV Luzern Berufsfachschule am 23. Juni einen Besuch ab. Sein Interesse dabei gilt der dualen Bildung.
Aktualisiert: 
13.06.2017, 14:00
13. Juni 2017, 12:40

Hoher Besuch für Luzern: Am 23. Juni besucht der belgische König mit seinen Ministern die KV Luzern Berufsfachschule. Sein Interesse gelte dabei der dualen Bildung, wie die Berufsfachschule am Dienstagmorgen mitteilte.

Ausserdem stehen im Fokus des Königs Mobilitätsprojekte, die in der kaufmännischen Lehre im Detailhandel möglich sind.

Die Visite des KV in Luzern ist nicht der erste Besuch von König Philippe in der Zentralschweiz. In Küssnacht befindet sich eine Gedenkstätte zu Ehren seiner Grossmutter Astrid, die dort vor über 80 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen war.

Der heute 57-jährige Monarch, der seit 2013 im Amt ist, hatte 2015 im Rahmen eines Privatbesuches erstmals diese Unfallstelle besucht. Er nahm dort an einem Gedenkgottesdienst teil.
 

pd/chg


Leserkommentare

Anzeige: