CVP präsentiert Kandidatin

BUCHRAIN ⋅ Die CVP will ihren Gemeinderatssitz der zurücktretenden Sozialvorsteherin Sandra Gerber mit Petra Kieliger (41) neu besetzen.
13. April 2018, 06:41

Die Mutter von zwei Kindern arbeitet bei einer Sozialversicherung und verfüge über «Führungs- und Durchsetzungskraft», schreibt die CVP. Als Motivation nennt Kieliger, die erst seit kurzem in der Partei ist, sie wolle sich aktiv an Buchrains Entwicklung beteiligen und ihre Generation im Gemeinderat vertreten. Zwischen letzterem und der jetzigen Sozialvorsteherin war es zum Zerwürfnis gekommen (wir berichteten). «Diese Situation bedauern wir nach wie vor», sagt CVP-Präsident Walter Graf. Es sei nicht einfach gewesen, einen Ersatz zu finden. Die Partei entscheidet am Dienstag über die Nomination.

Dass die CVP erneut eine Quereinsteigerin nominieren will, überrascht FDP-Präsident Peter Rüfenacht: «Noch im Februar waren sich alle einig, dass die Parteien gefordert sind, langfristig und sorgfältig Kandidaten aufzubauen. Zumal in anderen Parteien Personen vorhanden sind, die Führungs- und Politikerfahrung haben.» Das Vorgehen der FDP werde am Montag an der Parteiversammlung entschieden. Ist bis am 23. April nur Petra Kieliger als Kandidatin vorgeschlagen, wäre sie still gewählt. (hor)


Anzeige: