Ebersecken sagt Ja zu Fusionskredit

FUSION ⋅ Die Stimmbürger haben an der Gemeindeversamm­lung vom Dienstag den Kredit von 140 000 Franken für Fusions­abklärungen mit Altishofen mit 34 Ja- zu 3 Nein-Stimmen deutlich bewilligt.
18. Mai 2017, 04:39

Von diesem Betrag zahlt Ebersecken 35 000 Franken. «Ich habe mit einer Zustimmung gerechnet», sagt Gemeindepräsident Thomas Roos. An einem Workshop Ende November habe sich gezeigt, dass das Interesse an Fusionsabklärungen gross sei. Auch Altishofen zahlt 35 000 Franken an die Abklärungen. Der Kanton beteiligt sich mit 70 000 Franken.

«Nun geht es in die Verhandlungsphase», erklärt Roos. Ende 2018 sollen die Bürger über die Fusion befinden können. Diese könnte per 2020 erfolgen. Der ordentliche Fusionsbeitrag des Kantons liegt bei 1,02 Millionen Franken. Möglich ist ein Zusatzbeitrag von bis zu einer halben Million. Bei finanzieller Notlage kann er weiter erhöht werden, wie es beim Kanton heisst. (rt)


Leserkommentare

Anzeige: