Er spielt gerne den biederen Ernst

ENTLEBUCH ⋅ Der Entlebucher Kurt Erni (62) mimt heuer auf der Bühne den braven Biedermann Ernst. Der Lehrer ist seit 2000 begeisterter Theaterspieler. Und auch sonst rinnt viel Künstlerblut durch seine Adern.
13. Mai 2017, 05:00

Hannes Bucher

kanton

@luzernerzeitung.ch

Da steht er im karierten Pyjama vor dem ehelichen Doppelbett; er hat eben mit seiner Ehefrau das 40-Jahr-Jubiläum auswärts gefeiert. Verschmitzt schlägt er vor, «wie einst damals» im Bett Brötchen zu essen und sich ein Gläschen zu genehmigen. Wieder mal so richtig unkonventionell sein – auch wenn die Brosamen auf dem Leintuch später schon lästig sind.

Der Entlebucher Kurt Erni ist es, der da die Rolle des biederen Ernst in der britischen Komödie «Schlafzimmergäste» von Alan Ayckbourn mimt. Im Zweiakter spielt der 62-Jährige vom Verein Bühne Amt Entlebuch gute zwei Stunden hauptsächlich im Schlafanzug in der Schüür auf Heiligkreuz. Regisseur Reto Bernhard hat die Komödie mit dem achtköpfigen Ensemble intensiv erarbeitet. Kurt Erni, der auch dieses Jahr mit dabei ist, fühlt sich offensichtlich pudelwohl in der Rolle des Biedermanns Ernst.

Drei Schlafzimmer, vier Paare

An der gestrigen Premiere zeigte sich: Der feine, typisch britische Humor im Stück kommt an. Nicht Losprusten ist angesagt, sondern vielmehr genüssliches Schmunzeln. Komisches, Schräges, auch mal Befremdendes geht ab in den drei Schlafzimmern auf der Bühne. In filmisch aneinandergereihten Sequenzen entrollen sich die Beziehungsgeschichten von vier Paaren. Das scheinbare Nebeneinander wird zum verwickelten und verzwickten Miteinander.

Nein, privat ist Kurt Erni keineswegs als Biedermann unterwegs. Der verheiratete Familienvater ist hauptberuflich Lehrer; er ist dazu aber auch als plastischer Kunsthandwerker, Modellierer und Kunstmaler tätig und fährt gern Velo. Schon lange ist er auch passionierter Theaterspieler. Er war im Jahr 2000 denn auch Mitbegründer der «Bühne Amt Entlebuch». Das Ziel: Die örtlichen Dorftheater sollen mit regelmässigen Aufführungen «der etwas anderen Art» ergänzt werden. Umgesetzt wird dies im aktuellen Stück mit dem britischen Humor in den teils auch leicht absurden Textstellen und Begebenheiten, die sich da ergeben. «Richtig cool», findet Erni an seiner Rolle, wie er als Ernst «erhaben und souverän über der Sache steht».

Sein Wunsch für die anstehende Saison: Die Zuschauer sollen auch mal über sich selber lachen können und vor allem zum Schluss kommen, dass die ­Schüür Heiligkreuz «einfach einzigartig» ist. Dass dem so ist, davon ist Regisseur Reto Bernhard fest überzeugt: «Ich arbeite zum ersten Mal im Entlebuch. Die Leute, der Ort – es gefällt mir sehr gut hier.» Weshalb denn ein britisches Stück auf Heiligkreuz? Bernhard: «Es hat mich gereizt, hier etwas ganz anderes zu realisieren, als es bis anhin der Fall war.» Dies scheint anzukommen.

Gratis ins Theater

Wir verlosen für das Stück «Schlafzimmergäste» des Vereins Bühne Amt Entlebuch zwei Tickets für die Aufführung entweder am 17. Mai, 27. Mai oder 4. Juni. 

0901 83 30 25
(1.50 CHF pro Anruf)

Und so einfach funktioniert’s: Wählen Sie heute die oben angegebene Telefonnummer, oder nehmen Sie unter www.luzernerzeitung.ch/wettbewerbe an der Verlosung teil. Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern ermittelt und informiert. (red)

Hinweis

Das Stück wird noch bis am 10. Juni aufgeführt. Mehr Infos: www.buehne-amt-entlebuch.ch


Leserkommentare

Anzeige: