Fährifrau Erika Burkard ist «Rüüdige Lozärneri 2017»

RADIO PILATUS ⋅ Erika Burkard heisst die diesjährige «Rüüdige Lozärneri». Die Hörerschaft von Radio Pilatus hat die 52-jährige Fährifrau vom Rotsee geehrt - und bescherte ihr damit ein Abschiedsgeschenk.
06. Januar 2018, 17:00

Burkard war 23 Jahre lang Fährifrau auf dem Rotsee. Viele Familien oder müde Jogger chauffierte sie im Boot quer über den Rotsee. Ende März nach der GV ist Schluss und sie übergibt ihren Job in andere Hände.

Die Preisträgerin schwang nach der dreitägigen Abstimmung mit 3210 Stimmen weit obenaus, gefolgt vom engagierten Ebiker Patrick Widmer mit 1613 Stimmen. Walti Stadelmann, der Bäckermeister an der Luzerner Eisengasse, kam mit 1042 Stimmen auf den dritten Platz. 617 Stimmen entfielen auf Max Plüss, Gründer des Meetings Spitzenleichtathletik Luzern.

Der Titel «Rüüdige Lozärner» wurde am Samstag zum 25. Mal vergeben. Insgesamt gaben laut Mitteilung des Lokalradios knapp 6500 Personen ihre Stimme über Internet und Fax ab. Letztes Jahr ging die Ehrung an den Emmer Kulturaktivisten Bruno "Nöggi" Koch. 

(sda)


Leserkommentare

Anzeige: