Polizei findet Wohnung an der Güterstrasse verlassen vor

STADT LUZERN ⋅ Am Mittwochmorgen kontrollierte die Polizei die bis vor kurzem besetzte Wohnung an der Güterstrasse 7. Sie fand die Wohnung verlassen vor. Jedoch befanden sich dort Sitzgelegenheiten und Lebensmittel. Ob die Besetzer zurückkommen werden, ist unklar.
Aktualisiert: 
10.01.2018, 16:00
10. Januar 2018, 14:50

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft kontrollierte die Polizei am Mittwochmorgen um 10:30 Uhr eine bis vor kurzem besetzte Wohnung an der Güterstrasse 7 in Luzern. Zum Zeitpunkt der Kontrolle befanden sich keine Personen mehr vor Ort. Dort befanden sich jedoch Sitzgelegenheiten und Lebensmittel. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wird der Besitzer jetzt "entsprechende Sicherungsmassnahmen" in die Wege leiten. Die Wohnung gehört der SBB. Diese wird wohl dafür sorgen, dass sich die Hausbesetzer nicht mehr Zugang zur Wohnung verschaffen können.

Noch am Montag liessen die Aktivisten verlauten, dass man motiviert sei, "weiterzumachen" (wir berichteten). Mit der Besetzung forderten die Aktivisten, dass die SBB die leer stehenden Räume der Autonomen Schule Luzern zur Verfügung stellen. Die Autonome Schule sieht sich als selbstverwaltetes Bildungsprojekt, welches allen Menschen Raum für Wissensaustausch zugänglich machen will. Die Wohnung an der Güterstrasse wurde knapp eine Woche lang besetzt. Ob die Besetzer zurückkommen werden, ist unklar.

(pd/gub)


Leserkommentare

Anzeige: