Insekten jetzt auch in Luzern im Regal

DETAILHANDEL ⋅ Feinschmecker, aufgepasst: Ab Montag sind Produkte mit Mehlwürmern und Grillen erstmals auch in der Zentralschweiz erhältlich. Die Insektenburger, -bällchen und -riegel gibt es im Coop Löwencenter in Luzern sowie im Seedammcenter in Pfäffikon Schwyz.
Aktualisiert: 
14.01.2018, 22:00
14. Januar 2018, 18:04

Bisher waren die Insekten-Produkte nur in wenigen Filialen erhältlich, etwa in Zürich, Basel, Bern oder Genf. Nun gibt es sie in 35 Supermärkten zu kaufen, so Mediensprecher Ramón Gander gegenüber unserer Zeitung.

Seit August sind die Nahrungsmittel der etwas anderen Art in den Coop-Regalen zu finden. In der Zwischenzeit habe das Angebot an essbaren Insekten in der Schweiz deutlich zugenommen, sagt Gander weiter.

Fast doppelt so teuer wie herkömmliche Burger

Zu bezweifeln ist allerdings, dass die Insekten-Produkte in naher Zukunft herkömmliche Fleischprodukte ablösen können. Die Überwindung, Insekten zu essen, dürfte für einen Grossteil der Bevölkerung noch zu gross sein – auch wenn man die verarbeiteten Insekten in den Burgern, Bällchen oder Riegeln nicht erkennen kann.

Zudem sind die Produkte im Vergleich zu ihren Fleisch- oder Vegipendents derzeit noch um einiges teurer. So kosten die Insektenburger (zwei Buletten, 170 Gramm) 8.95 Franken, einen ähnlich grossen Burger aus Hackfleisch gibt es bereits ab 4.25 Franken. Und auch die Vegi-Variante ist derzeit deutlich billiger: Sie kostet 3.60 Franken. Der Preis sagt hier allerdings nichts darüber aus, wie gesund die Burger sind und welchen Nährwert sie aufweisen.

Schliesslich sei es aber auch nicht das Ziel der Insekten-Produzenten, herkömmliche Nahrungsmittel zu ersetzen, sondern lediglich eine Alternative zu bieten, heisst es bei der Essento AG aus Zürich.

Niels Jost

niels.jost@luzernerzeitung.ch


Anzeige: