Luzern ist Gastkanton bei der Vereidigung der Schweizergarde

VATIKAN ⋅ Anfang Mai 2018 wohnt die Luzerner Kantonsregierung der Vereidigung der päpstlichen Schweizergarde in Rom bei. Zugegen sein wird auch ein kleiner Teil der Luzerner Bevölkerung.
Aktualisiert: 
06.12.2017, 15:00
20. Oktober 2017, 14:58

Die Delegation mit Vertretern des Kantons Luzern, der Römisch-katholischen, der Evangelisch-Reformierten und der Christkatholischen Landeskirche umfasst rund ein Dutzend Personen, wie die Luzerner Staatskanzlei im Oktober mitteilte. Höhepunkt der Feier ist die Vereidigung der neuen Rekruten der päpstlichen Schweizergarde in Rom am ersten Maiwochenende 2018. Am sogenannten Sacco die Roma gedenkt die Garde jährlich der Mitglieder, die 1527 bei der Verteidigung der Heiligen Stadt gegen das Söldnerheer Karls V. gefallen sind.

Mit Oberst Christoph Graf steht seit 2015 ein Luzerner an der Spitze der päpstlichen Garde. Graf hatte den Kanton Luzern eingeladen, im Jahr 2018 als Gäste an den Feierlichkeiten teilzunehmen; jedes Jahr ist ein anderer Kanton zu Gast. Dem Luzerner Regierungspräsidenten Guido Graf war es ein Anliegen, gemeinsam mit den drei Landeskirchen an der Vereidigung teilzunehmen.

Begrenzte Zahl an Eintrittskarten

Die Schweizergarde stellt dem jeweiligen Gastkanton ein Kontingent an Tickets für die Vereidigung zur Verfügung. Die Anzahl ist begrenzt, die Anfragen werden nach der Reihenfolge des Bestellungseingangs berücksichtigt. Pro Person werden maximal zwei Tickets abgegeben. Gemäss der Luzerner Staatskanzlei müssen sich Interessenten bis Ende Januar 2018 per E-Mail anmelden. Berücksichtigt werden können nur Personen mit Wohnsitz im Kanton Luzern. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, entscheidet das Los.

Das Gästeprogramm am Sacco di Roma umfasst unter anderem die Kranzniederlegung für die Gefallenen, die heilige Messe im Petersdom und die Vereidigung der Garde-Rekruten am Sonntag, 6. Mai 2018. Für das Gastrecht wird sich der Kanton Luzern mit einem musikalischen Programmteil und einem Imbiss für die geladenen Gäste bedanken.

pd/zim


Leserkommentare

Anzeige: