Luzerner Stadtrat spricht 20'000 Franken für Bergsturz-Opfer

GLÜCKSKETTE ⋅
15. September 2017, 13:42
Der Luzerner Stadtrat hat für die Opfer des Bergsturz bei Bondo vom 23. August 2017 einen Solidaritätsbeitrag von 20'000 Franken gesprochen. Der Beitrag wurde auf das Spendenkonto der Glückskette überwiesen. Die Stadt Luzern stellt jedes Jahr finanzielle Mittel für Nothilfen bereit. Im Budget 2017 ist dafür ein Kredit über insgesamt 110‘000 Franken eingestellt. Im laufenden Jahr wurden bisher 20‘000 Franken für die Opfer der Hungersnot in Afrika der Glückskette überwiesen. (red)

Leserkommentare

Anzeige: