80 Wohnungen mit Fluss-Sicht: Neues Quartier in Reussbühl geplant

LUZERN ⋅ In Reussbühl sollen in den nächsten 20 Jahren 800 Wohnungen und 700 Arbeitsplätze entstehen – zur ersten Tranche gehört die 47-Millionen-Überbauung Reusszopf. Damit nimmt der Seetalplatz auch neben der Strasse allmählich neue Formen an.
Aktualisiert: 
17.04.2018, 20:00
17. April 2018, 10:45

Roger Rüegger

roger.rueegger@luzernerueitung.ch

In der Geschichte rund um den Seetalplatz wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Verkehrsführung steht, nun geht es darum, Überbauungen und Quartiere zu planen und zu realisieren. «Bis jetzt steht erst die Infrastruktur. Der Verkehr am Seetalplatz läuft seit Ende August in der definitiven Führung, nun wird gebaut. Das wird uns die nächsten Jahre beschäftigen», sagte Ueli Freyenmuth, Gebietsmanager Luzern Nord an der Medienorientierung zum Stand der Entwicklung in Reussbühl am Dienstag.

Im Zentrum stand dabei die Überbauung «Reusszopf». Sinngemäss fand der Informationsanlass im gleichnamigen Restaurant statt, unmittelbar bei der geplanten Überbauung. Diese befindet sich auf städtischem Boden. Marcel Zosso, Präsident der Baugenossenschaft Reussbühl, meinte denn auch: «Wenn man vom Seetalplatz, dem wichtigsten Verkehrsknotenpunkt der Zentralschweiz, in die Stadt fährt, bietet das Quartier Reusszopf den ersten Eindruck von Luzern. Es muss also schon etwas hergeben.»

Für das Projekt wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben. «Die vier Grundeigentümer hatten das Ziel, eine hochwertige, nachhaltig konzipierte wirtschaftliche Überbauung gemeinsam zu realisieren. Inklusive eines bestimmten Gewerbeanteils, der von der Stadtplanung auferlegt wurde», sagte Zosso.

Das Projekt des Luzerner Architektenteam Lütolf und Scheuer überzeugte die Jury. Beim Zusammenfluss der Kleinen Emme und der Reuss soll innerhalb der nächsten vier Jahre ein Projekt mit einem fünfstöckigen Längsbau bestehend aus fünf Hausteilen entstehen. Zusätzlich ist ein vierstöckiges Einzelhaus in Richtung Hauptstrasse vorgesehen.

Vorwiegend Zweieinhalb- und Dreizimmerwohnungen

Vorgesehen sind 80 Mietwohnungen sowie 1300 Quadratmeter Gewerbefläche. Angesprochen werden nicht primär Familien, denn geplant sind mehrheitlich Zweieinhalb- und Dreizimmerwohnungen. «Das urbane Wohnen dürfte eher junge und flexible Leute anziehen. Allerdings können sich auch Personen, die sich im dritten Lebensabschnitt befinden, dafür interessieren», betonte Zosso. Das spannende an den Wohnungen sei, dass jede einzelne sowohl den Blick auf die Kleine Emme gewähre und gleichzeitig zum Hinterhof hin geöffnet sei. Zudem sind 76 Abstellplätze vorgesehen. Die Gesamtinvestition beträgt 47 Millionen Franken.

Derzeit wird der Bebauungsplan Reussbühl Ost von der Stadt fertig gestellt. Das Projekt Reusszopf hat darin eine wichtige Bedeutung. Dies, weil es mit den fünfgeschossigen Gebäuden entlang der Umfahrungsstrasse den Ortskern vom Strassenlärm abschirmt. Die Stadt ist in dieser Sache mit verschiedenen Grundeigentümern im Gespräch. «Ziel ist, den Bebauungsplan bis zu den Sommerferien zur Vorprüfung beim Kanton einzureichen», sagt Gaby Wey, Projektleiterin Stadtplanung Luzern. Ende 2019 soll dieser zur Genehmigung vorgelegt werden. Der Baubeginn ist auf 2020 vorgesehen, im Jahr 2022 sollte das Quartier bezugsbereit sein.

Weiter fortgeschritten sind die Pläne rund um das Kino Maxx. «Dieses Projekt hat eine Vorreiterrolle. Ende Januar ist das Vorprojekt abgeschlossen worden. Momentan ist das Bauprojekt in Bearbeitung. Ende 2018 wird die Bauherrschaft das Bauprojekt bei der Gemeinde Emmen eingeben», so Freyenmuth. Geplant seien Erweiterungen im Kino- und Gastrobereich, Wohnungen und ein Bowlingcenter.

In Reussbühl sollen innerhalb der nächsten 20 Jahre bis 800 Wohnungen und Flächen für 700 Arbeitsplätze entstehen. «Reussbühl erhält ein neues Gesicht und wird zu einem attraktiven Stadtquartier», sagt Ueli Freyenmuth.

Baubeginn der kantonalen Verwaltung, in welcher 1100 Arbeitsplätze beim Seetalplatz zentral zusammengeführt werden, wird frühestens 2022 erfolgen. Das 150-Millionen-Projekt muss zuerst vors Stimmvolk.

Hinweis
Informationen zum neuen Quartier finden Sie auf: www.reusszopf.ch.


Anzeige: