Im September startet der «Weinhof» neu

LUZERN ⋅ Das Wey-Quartier hat ab September seine Quartierbeiz zurück. Geführt wird sie von einem Heimwehluzerner.
08. August 2017, 05:01

«Ich bin bereit, es fehlt nur noch ein Teil der Inneneinrichtung», sagt Reto Studer. Er ist der neue Gastgeber im Restaurant Weinhof an der Weystrasse. Die letzten Jahre wirtete er in Brunnen im «Beaufort». Nun startet er Anfang September in der Stadt Luzern. Für ihn sei das ein absoluter Glücksfall: «Ich wollte immer schon zurück in die Stadt. Hier habe ich gute Beziehungen. Mit dem ‹Weinhof› geht für mich ein grosser Wunsch in Erfüllung.» Offizielle Eröffnung ist am 7. September, gestartet wird aber schon am 3. September mit einem Tag der offenen Tür. Zum aktuellen Pachtzins sagt Studer: «Der ist moderat und fair.»

Reto Studer ist eidgenössischer Betriebsleiter mit Wirte­patent. Mit einem Team von sieben Personen will er den urchigen «Weinhof»-Stil beibehalten. Trotzdem gibt es neue Elemente. So etwa einen grossen Weinschrank mit einem Tisch zum Degustieren. Die ehemalige Rezeption ist als «To-go-Bereich» eingerichtet. Studer: «An dieser Theke gibt es frische regionale Produkte, die jeder selber zusammenstellen kann. Sei es zum Beispiel ein ‹Fuschtbrot›, morgens ein Frühstück oder mittags ein knackiger Salat.» Das kann vor Ort gegessen oder mit nach Hause genommen werden.

Im Restaurant gibt es von Montag bis Freitag jeweils drei Mittagmenüs für 21 Franken, am Abend gilt à la carte. Die Karte werde saisonal und klein ge­halten, so der Gastgeber. Für das leibliche Wohl ist Salvatore Gualtieri verantwortlich, ehemaliger Küchenchef des «Barbatti». Die gutbürgerlichen Gerichte ergänzt er mit italienischem Flair.

Boulevard-Restauration ist geplant

Reto Studer ist es wichtig, dass hier wieder ein unkompliziertes urbanes Restaurant betrieben wird, in dem sich das Quartier trifft. Später will er draussen an der Restaurantfassade Tische aufstellen: «So weit sind wir aber noch nicht.» Trotzdem hat der Weinhof «Boulevard-Feeling», denn die neuen Fenster können grosszügig beiseitegeschoben werden. Bis Ende letzten Jahres führte während 39 Jahren die Familie Unternährer das Restaurant Weinhof und den Hotelbetrieb an der Weystrasse (wir berichteten). Der Hotelbetrieb wurde eingestellt. Wo einst Hotelzimmer waren, sind nun Wohnungen.

 

Sandra Monika Ziegler

sandra.ziegler@luzernerzeitung.ch

Hinweis

Infos: www.weinhof-luzern.ch


Leserkommentare

Anzeige: