Überhitzte Bremsen: Interregio wegen Rauch in Sempach-Neuenkirch gestoppt

KANTON LUZERN ⋅ Aufgrund von Rauchentwicklung an einem Zug war am Mittwochmorgen die Linie Olten – Luzern zwischen Sempach-Neuenkirch und Sursee nur beschränkt befahrbar. Die Störung ist mittlerweile wieder behoben
Aktualisiert: 
14.06.2017, 09:00
14. Juni 2017, 06:57

Der Grund für die Rauchentwicklung in einem Waggon einer Zugformation im Bahnhof Sempach-Neuenkirch seien überhitzte Bremsen gewesen, wie die SBB auf Anfrage mitteilen. Der Zwischenfall hat sich um 6.15 Uhr ereignet. Mit einem Handfeuerlöscher konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Bereits kurz nach 7 Uhr war ein Lösch- und Rettungszug zum betroffenen Zug unterwegs, um den betroffenen Zug abzuschleppen.

Die Passagiere mussten den Zug verlassen. Dieser hielt unmittelbar in der Nähe des Bahnhofs. Mittlerweile ist die Störung gemäss SBB wieder behoben und der Bahnhof wieder unbeschränkt befahrbar.

sda/chg


Leserkommentare

Anzeige: