Dank ihnen geht im «Löwen» das Licht wieder an

DAGMERSELLEN ⋅ Infolge Insolvenz der bisherigen Pächterin schloss der Gasthof Löwen in Dagmersellen am Mittwoch seine Türen. Nicht für lange: Das Wirtepaar Stephan und Adrienn Portmann will schon am 3. Januar den Neustart wagen.
30. November 2017, 18:46

Beim «Löwen», dem Gasthof mit 20 Hotelzimmer in Dagmersellen, stehen die Zeichen auf Umbruch: Die bisherige Betreiberin Choscht & Loschi AG hat per Ende November den Pachtvertrag gekündigt. Nicht von ungefähr: Aus wirtschaftlichen Gründen wird Choscht & Loschi in den nächsten Tagen die Bilanz deponieren. «Wir können die Novemberlöhne nicht mehr zahlen und mussten die Notbremse ziehen», sagt der Menznauer Anwalt Martin Schwegler, der den Verwaltungsrat der Choscht & Loschi AG präsidiert.

Die 20 betroffenen Angestellten – sieben davon arbeiteten in einem Vollpensum – wurden am Dienstag informiert. «Obwohl sich dieser Schritt abgezeichnet hat, ist die Situation für die Angestellten keine erfreuliche», sagt Schwegler. «Immerhin werden sie ihr Salär mittels Insolvenzentschädigung zu 100 Prozent ausbezahlt bekommen. Ihre Forderungen werden im Konkursverfahren zudem privilegiert behandelt.»

Im Namen der Choscht & Loschi AG übernahmen im Juni 2016 zwei junge Absolventen der Hotelfachschule in Dagmersellen das Zepter. «Sie wollten den angeschlagenen Betrieb mit neuer Energie aus der Krise führen. Dieses Experiment ist gescheitert», sagt Schwegler. Zur Insolvenz führten unter anderem Kalkulationsfehler sowie Mängel in der Personalplanung und -führung.

Lange soll der «Löwen» nicht geschlossen bleiben: Die Grundstückbesitzerin, die Gasthof Löwen AG, hat bereits eine Nachfolgelösung: Ab 3. Januar wirken Adrienn und Stephan Portmann im Dagmerseller Traditionshaus, wie Michael Kurmann, Verwaltungsratsmitglied der Gasthof Löwen AG, auf Anfrage sagt.

«Wollen uns mit neuen Ideen abheben»

Die neuen Pächter wirten heute im «Chrüter Chrüz» in Hergiswil bei Willisau. Künftig führt das Paar beide Betriebe parallel. Adrienn Portmann (45) zieht dabei vorwiegend in Hergiswil die Fäden, während ihr Mann Stephan (43) in Dagmersellen zum Rechten schaut. Portmanns, die mit ihren zwei schulpflichtigen Mädchen in Richenthal wohnen, sorgen nun in der Übergangsphase dafür, dass im «Löwen» der Hotelbetrieb sowie die reservierten Anlässe wie geplant über die Bühne gehen.

«Der Standort Dagmersellen hat uns gereizt», sagt Stephan Portmann. «Wir sehen das Potenzial für Hotelbetten und eine neue Nichtraucherbar und sind überzeugt, uns mit frischen Ideen von den übrigen Gastrobetrieben im Dorf abheben zu können.» So viel sei verraten: «Das neue Konzept orientiert sich am Tier des Löwen.» Daher werde es nebst dem Panierten Schnitzel auch fremdländische Gerichte auf der Speisekarte geben. «Wir wollen den Gästen ein Erlebnis vermitteln.» Für jene ist wichtig zu wissen: Gutscheine, die von der Gasthof Löwen AG ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit. Offen ist hingegen, ob auch jene der Choscht & Loschi AG noch eingelöst werden können.

Der Pächterwechsel beim «Löwen» ist nicht die einzige Neuigkeit: «Die Gasthof Löwen AG will das Grundstück verkaufen», sagt Roger Staub von der Revimag Treuhand AG, die das Geschäft betreut. Grund für die Verkaufsabsichten: Gaststube, Hotelzimmer und Lüftung bräuchten eine Erneuerung. «Es wären Investitionen von mehreren hunderttausend Franken nötig, die sich wegen der mangelnden wirtschaftlichen Perspektiven nicht lohnen.» Das 4500 Quadratmeter grosse Grundstück ist derzeit für 3,6 Millionen Franken ausgeschrieben. «Wir stehen bereits mit potenziellen Käufern in Kontakt», sagt Staub. «Der Besitzerwechsel könnte, wenn alles optimal läuft, im Verlauf des nächsten Jahres über die Bühne gehen.»

Zonenbedingt ist ein Teil des Grundstücks für Gewerbe reserviert. Eine Garantie, dass ein Gastrobetrieb auch unter dem neuen Besitzer Platz hat, besitzt Stephan Portmann nicht. «Wir sind uns bewusst, dass wir ein befristetes Engagement eingehen, wollen diese Chance aber nutzen.»

Evelyne Fischer

evelyne.fischer@luzernerzeitung.ch

Leserkommentare

Anzeige: