Velomechaniker zieht in Couvertfabrik

EBIKON ⋅ Für Velomechaniker Florian Fischer ist es der perfekte Start in das neue Jahr. Er hat für sich und seine Velos eine neue Immobilie gefunden. Seine Firma «Fischer Bike and Parts» zieht in die ehemalige Couvertfabrik in Ebikon.
03. Januar 2018, 14:00

«Das ist für uns ein Glücksfall», sagt Fischer. Nachdem klar war, dass das SportHuus an der Luzernerstrasse in Ebikon per Ende November schliessen wird, war für den Velomechaniker – der dort Untermieter war – vorerst alles offen (Artikel vom 20. Oktober). Aufgrund unserer Berichterstattung hat sich dann der neue Besitzer der ehemaligen Couvertfabrik, der Holz- und Fensterbauer 1a Hunkeler AG, gemeldet. Nun liegt der Vertrag auf dem Tisch und Fischer Bike and Parts wird «bis spätestens Ende März» die neuen Räumlichkeiten beziehen, wie Fischer sagt.

Diese sind etwa doppelt so gross wie die jetzige an der Luzernerstrasse in Ebikon. Warum hat Fischer nicht die ganze Immobilie des SportHuus übernommen? «Die Hunkelers haben uns schlicht einen besseren Preis angeboten», hält er fest. Der Chef von einem Angestellten und demnächst zwei Lehrlingen, freut sich auf die neue Lokalität – er schwärmt insbesondere von der Werkstatt. «Diese misst 180 Quadratmeter und ist bedingt durch die Fensterfront sehr hell.» Mehr Platz kann der Velomech – einst ein Ein-Mann-Betrieb – gebrauchen. Sein Umsatz steigt seit Jahren stetig.

Die Couvertfabrik J. Bochsler AG hat per Ende August aufgrund des starken Rückgangs an Briefpost den Betrieb eingestellt (Artikel vom 12. Mai). Betroffen waren rund 16 Mitarbeiter.

Yasmin Kunz

yasmin.kunz@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: