Auto verursacht Schäden in Malters – Fahrer hat sich gemeldet

VERKEHRSUNFALL ⋅ In Malters ist ein Auto gegen eine Baustellenabschrankung und einen Kandelaber gefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich die verantwortliche Person von der Unfallstelle. Nach der Publikation vom Zeugenaufruf meldete sich der Unfallverursacher bei der Polizei.
Aktualisiert: 
04.01.2018, 09:00
30. Dezember 2017, 16:33

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Luzerner Polizei am Freitagmorgen, 29. Dezember 2017, circa um 4.30 Uhr. Der fehlbare Lenker befuhr die Ausfahrt Malters Richtung Hellbühl. Dabei geriet er aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und auf das Trottoir und fuhr gegen einen Kandelaber und in eine Baustellenabschrankung. Der Sachschaden liegt bei rund 5000 Franken.

Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nachdem ein entsprechender Zeugenaufruf publiziert wurde, meldete sich der Unfallfahrer bei der Polizei.

pd/bac/zim
 


Leserkommentare

Anzeige: