Vielfältige Ballett- und Tanzkunst im Südpol

LUZERN ⋅ Am Wochenende fanden im Kulturzentrum Südpol in Luzern zwei Aufführungen des Dance Art Studio Ballettschule Luzern statt. Die beiden Aufführungen lockten sehr viele Zuschauer an.
19. Juni 2017, 10:37

Die Schüler des Dance Art Studios zeigten einen Querschnitt durch ihr tänzerisches Können. Kleine über die Bühne trippelnde Matrosinnen waren ebenso zu bestaunen wie freche Modern Dance-Gruppen und klassische Balletteusen. Das Ergebnis war eine pulsierende, lebendige, vor Witz sprühende Show in diversen Stilen – vom klassischen Ballett bis zum zeitgenössischen Tanz. Das Publikum spendete viel Beifall.

Das Dance Art Studio unter der Leitung von Genia Snihurowycz Blum ist die grösste Ballettschule der Innerschweiz und feiert im kommenden Schuljahr das 25-jährige Bestehen. Die Schule hat in diesem Jahr ein neues Projekt zur Förderung Tanz und Ballett für Knaben in der Zentralschweiz gestartet. Dieses wird von der Albert Koechlin Stiftung mit einer namhaften Anschub-Finanzierung unterstützt. Auch weitere Gönner und Stiftungen unterstützen das Ziel der Schule, «den Ballett- und Tanzunterricht für Buben zu fördern und die Akzeptanz dafür zu verbessern».

Zurzeit besuchen nur wenige Knaben den Ballettunterricht. Das soll sich mit dem Projekt ändern.

 

Hugo Bischof


Leserkommentare

Anzeige: