Zum Tod von Dumeni Capeder

KANTON LUZERN ⋅ Der Steinhof-Leiter Dumeni Capeder-Buchli ist im Alter von 83 Jahren gestorben.
16. Juni 2017, 17:34

Nach 25 Jahren im Dienst der Post war er in Luzern zunächst Direktor der Flüchtlingshilfe bei der Caritas. Ab 1982 bis zu seiner Pensionierung leitete er das Alterspflegeheim Steinhof.

Capeder betätigte sich auch als Schriftsteller. In seinem 2006 erschienenen Buch «Jenseits des Regenbogens» erzählt er mit viel menschlicher Wärme und Humor seine Lebensgeschichte und bezeichnet sich darin selber als «Heruntergekommenen». Damit beruft er sich auf seine bündnerische Bergheimat Trun, die er mit 15 Jahren verliess, der er aber auf Dauer verbunden blieb. Die Verhältnisse in Luzern erscheinen «seinem frischen Blick eigenartiger als den Einheimischen», schrieben wir damals in der Besprechung des Buchs. Capeder war ein stets aufmerksamer, liebevoller, aber auch kritischer Beobachter seiner Zeit, was sich auch in Leserbriefen zeigte. (hb)


Leserkommentare

Anzeige: