53-Jährige verliert Führerausweis nach Trunkenfahrt

EMMETTEN ⋅ Am späten Samstagabend hat eine 53-jährige Lenkerin in Emmetten einen Selbstunfall verursacht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,71 mg/l. Daraufhin musste die Frau ihren Führerausweis abgeben.
14. Mai 2017, 08:49

Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 22.00 Uhr auf der Dorfstrasse in Emmetten. Kurz nach dem sogenannten «Blattirank» verlor die 53-jährige Lenkerin die Kontrolle über ihr Auto und krachte heftig in die Leitplanke. 

Als die Polizei die Unfallstelle erreichte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,71 mg/l, sodass die Beamten der Frau den Führerausweis abnahmen. 

pd/mbo

Anzeige: