Geisterfahrer mit 1,7 Promille auf der A2

BUOCHS ⋅ Am frühen Samstagmorgen ist 4.30 Uhr war auf der Autobahn A2 bei Buochs ein Geisterfahrer unterwegs gewesen - mit über 1,7 Promille Alkohol im Blut. Dank viel Glück verlief der Vorfall glimpflich, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte.

24. Januar 2015, 13:22

Im Seelisbergtunnel wäre der Betrunkene beinahe mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Wegen Unterhaltsarbeiten war eine Tunnelröhre gesperrt, die andere wurde im Gegenverkehr befahren. Der Betrunkene steuerte vor dem Tunnelende sein Auto auf die Gegenfahrbahn und missachtete dabei mehrere Rotlichter.

Vom Ausgang des Seelisbergtunnels bis nach Buochs fuhr der 45-Jährige als Geisterfahrer. Beim Autobahnanschluss Buochs stellte er sein Fahrzeug auf einen Parkplatz. Kurz darauf hatte ihn die Polizei ausfindig gemacht.

Der fehlbare Lenker wird zuhanden der Staatsanwaltschaft Nidwalden angezeigt. Er muss mit einer Busse und mit einem Administrativverfahren rechnen, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt.

Die Polizei sucht Personen, die den Unfall beobachtet haben; insbesondere wird der/die Lernker/in eines roten Mini Coopers gesucht. Mit diesem Auto stiess der Berunkene beinahe zusammen. (Kantonspolizei Nidwalden 041 618 44 66)

sda/kst

 

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: