Imagefilm fürs Kantonsspital Nidwalden

FILMDREH ⋅ Das Kantonsspital Nidwalden (KSNW) erhält einen eigenen Imagefilm. Die Produktion des Films brachte die KSNW-Mitarbeiter nicht aus der Ruhe und sie störte auch nicht die Arbeitsabläufe im Spital.
02. Juli 2013, 10:55

An den Kernwerten des Spitals «Herzlich, Individuell und Professionell» orientiert sich das Drehbuch und der Umgang mit der Filmcrew der TWIN Productions AG aus Biel. Spitaldirektor Urs Baumberger freut sich über das Ergebnis: «Der Film zeigt uns so, wie wir sind. Wir wollten keinen abgehobenen Imagefilm, der für die Zuschauer wenig aussagekräftig ist und in dem sich die Mitarbeitenden nicht wieder finden. Es soll ein Film sein, auf den das ‹Team Spital› stolz sein kann.»

Aus den Augen des Patienten

Der sechsminütige Imagefilm zeigt den täglichen engagierten und routinierten Arbeitsablauf im Kantonsspital Nidwalden. Diesen Ablauf erlebt der Zuschauer zum Auftakt des Films aus der Perspektive des Patienten – liegend auf der Ambulanztrage auf dem Weg zum Schockraum. Sogar im Schockraum erwartet den Patienten eine lächelnde Begrüssung. Die Botschaft ist klar: Das Kantonsspital Nidwalden ist für seine Patienten da und diese dürfen sich wohl und gut aufgehoben fühlen, wie das Spital in einer Mitteilung schreibt.

Die Kamera begleitete diskret die Ärzte in den OP-Saal und die Pflege auf der Intensivstation. Sie zeigt die Mitarbeiter während eines MRT-Scans und in der Weiterbildung auf der Physiotherapie. Die Bilder sind gemäss dem Kantonsspital Nidwalden nicht gestellt.

Wer spricht denn da? Robert Redford?

Die Sprecherstimme im Hintergrund des Films erinnert an die von Robert Redford. Oder Anthony Hopkins. Der Sprecher Christian Schult hat das gleiche Timbre in seiner Stimme wie sein Vater Rolf Schult, der jahrelang als Synchronisator für sehr bekannte Schauspieler gearbeitet hat.

HINWEIS
Den Imagefilm des Kantonsspitals finden Sie hier.


Leserkommentare

Anzeige: