Mehr Patienten und Geburten am Kantonsspital Nidwalden

STANS ⋅ Das Kantonsspital Nidwalden blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Sowohl die Zahl der Patienten, als auch die Zahl der Geburten nahm zu.
19. April 2016, 09:50

Das Kantonspital Nidwalden hat 2015 mehr Patienten behandelt als im Vorjahr. Die Zahl der Konsultationen nahm um 2246 auf 25'360 zu. Erneut stark zugenommen hat die Zahl der Geburten, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Jahresbericht hervorgeht.

Demnach stieg die Zahl der Geburten um 33 auf 555 an. Damit wurden im Kantonsspital 2015 über hundert Kinder mehr geboren als noch 2011. Die Zahl der ambulanten Patienten nahm um 12 Prozent zu, die der stationären Patienten um 5 Prozent zu.

Zugenommen hat auch die Zahl ausserkantonaler Patienten. Bei den Privatversicherten beläuft sich der Anstieg auf 19 Prozent, bei den Halbprivatversicherten auf 6 Prozent. Das sei ein deutliches Zeichen dafür, dass sich das Spital in Stans eine überregionale Ausstrahlung erarbeitet hat, teilt das Spital mit.

Das Kantonsspital weist für 2015 einen Jahresgewinn von 2,69 Millionen Franken aus (Vorjahr 2,3 Millionen Franken). 2013 hatte noch ein Verlust von 1,1 Millionen Franken resultiert. Das Spital beschäftigt 512 Mitarbeiter, davon 406 Vollzeitstellen.

pd/rem

Hinweis: Der Ratgeber Gesundheit 2016 / 2017 und der Geschäftsbericht 2015 auf www.ksnw.ch


Leserkommentare

Anzeige: